Nominiert 2014

«Schlafgänger»

Sie sind Logistiker, Grenzgänger, Übersetzerinnen, Flüchtlinge oder Geister. In einem Chor von Stimmen leuchtet Dorothee Elmiger unsere Gegenwart aus, die Welt der globalen Warenströme, wo Menschen legal und illegal Grenzen überqueren, Identitäten unsicher werden und sich Fragen stellen nach Herkunft und Heimat, Gerechtigkeit und Glück. Die Autorin hat für die brisanten Themen unserer Zeit eine neue Form gefunden.

Laudatio von Heinrich Vogler

Dorothee Elmiger

Geboren 1985 in Wetzikon, wuchs in Appenzell auf. Sie studierte am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel und verbrachte ein Semester am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Seit 2009 studiert sie Politikwissenschaft in Berlin. «Einladung an die Waghalsigen» ist ihr erster Roman. Nominiert 2010 und 2014.

Bild © Jürgen Beck


Weitere nominierte Titel von Dorothee Elmiger
Einladung an die Waghalsigen