Der Verein LiteraturBasel und der Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband SBVV vergeben 2018 zum elften Mal den Schweizer Buchpreis. Mit dem Preis wird das nach Ansicht einer unabhängigen Fachjury beste deutschsprachige, belletristische oder essayistische Werk einer Schweizer Autorin bzw. eines Schweizer Autors ausgezeichnet.

PREISSUMME

Der Schweizer Buchpreis ist mit insgesamt 42 000 Franken dotiert. Die Preissumme für die Gewinnerin bzw. den Gewinner beläuft sich auf 30 000 Franken, die übrigen nominierten Autorinnen und Autoren erhalten je 3000 Franken.

PREISVERLEIHUNG

Der Schweizer Buchpreis 2018 wird am Sonntag, 11. November 2018 um 11 Uhr im Rahmen des Literaturfestivals BuchBasel verliehen.

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Mit der Anmeldung erkennt der Verlag die Teilnahmebedingungen an und verpflichtet sich, diese den Autorinnen und Autoren bekannt zu machen. Dies gilt insbesondere für die wahrzunehmenden Termine.

TERMINE FÜR ALLE TEILNEHMENDEN

  • 6. April Anmeldeschluss für die Teilnahme am Schweizer Buchpreis 2018
  • 22. Juni Einreichfrist für Texte, Fotos und Buchcovers
  • 18. September Bekanntgabe der Nominierten

TERMINE 2018 FÜR DIE NOMINIERTEN

  • Lesetour
  • 11. November Theater Basel, Preisverleihung, 11 Uhr

Bitte senden Sie das Anmeldeformular an:

info@schweizerbuchpreis.ch

 SBP Ausschreibung 2018

 

Anmeldung

ANMELDUNG SCHWEIZER BUCHPREIS 2018

Anmeldefrist 6. April 2018

Nachzureichen bis 22. Juni 2018 an info@schweizerbuchpreis.ch sind:

  • Texte als E-Book-Datei oder pdf
  • digitale Vorlage eines honorarfrei verwendbaren Fotos der Autorin bzw. des Autors (300 dpi)
  • digitale Vorlage des Buchcovers (300 dpi)
  • sowie nach Erscheinen:
  • zwei gedruckte Exemplare des Textes an: Schweizer Buchpreis, Theaterstrasse 22, CH-4051 Basel

Titelanmeldung

1. Buch
2. Buch
Ich akzeptiere die
  • Der Schweizer Buchpreis wird jährlich vergeben und öffentlich ausgeschrieben.
  • Bewerbungen sind möglich für Schweizerinnen und Schweizer sowie für Autoren und Autorinnen, die seit mindestens zwei Jahren in der Schweiz leben und arbeiten.
  • Der Ausschreibungszeitraum umfasst Februar bis April des jeweiligen Preisjahres.
  • Anmeldungen für die Teilnahme am Schweizer Buchpreis müssen durch die Verlage erfolgen.
    Eigenbewerbungen von Autorinnen und Autoren sind nicht möglich.
  • Teilnehmende Verlage müssen Mitglied des Schweizer Buchhändler- und Verleger- Verbandes, des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels oder des Hauptverbandes des Österreichischen Buchhandels sowie rechtlich selbständig sein.
    Selbstzahl- und Print-on- Demand-Verlage sind von einer Teilnahme ausgeschlossen.
  • Verlage können maximal zwei Titel aus ihrem aktuellen oder geplanten Programm einreichen.
    Weitere geeignet scheinende Titel können der Jury empfohlen werden.
  • Die von den Verlagen eingereichten Titel a) müssen erzählerische oder essayistische Werke sein; b) dürfen keine Kinder- oder Jungendbücher sein; c) dürfen keine Sammlung von Kolumnen sein; d) müssen deutschsprachige Originalausgaben sein; e) müssen zwischen Oktober des Vorjahres und September des laufenden Jahres in gedruckter Form erschienen sein; f) müssen spätestens bei Bekanntgabe der Nominationsliste (im September) im Buchhandel erhältlich sein.
  • Die einreichenden Verlage verpflichten sich, den Autorinnen und Autoren der eingereichten Werke die Teilnahmebedingungen bekannt zu machen und dafür zu sorgen, dass diese die feststehenden Termine (Lesetour, Preisverleihung) wahrnehmen, sofern dies nicht aus übergeordneten Gründen unmöglich ist.
  • Anmeldungen sind nur auf dem offiziellen Anmeldeformular möglich. Dieses ist bei der Geschäftsstelle erhältlich oder kann auf der Internetseite des Schweizer Buchpreises und des Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verbandes www.sbvv.ch heruntergeladen werden.
  • Mit der Anmeldung verpflichtet sich der Verlag, dem Schweizer Buchpreis je eine reproduzierbare digitale Vorlage eines Portraitbildes des Autors bzw. der Autorin sowie des Buchumschlages zur honorarfreien Verwendung zur Verfügung zu stellen.
  • Eine Rücksendung eingereichter Titel, Leseexemplare, Fahnen etc. oder eine Erstattung der Auslagen des Verlags ist nicht möglich.

GESCHÄFTSFÜHRUNG Katrin Eckert, Dani Landolf
ADRESSE
Schweizer Buchpreis
Theaterstrasse 22
4051 Basel
Schweiz

T +41 61 261 29 50
www.schweizerbuchpreis.ch
info@schweizerbuchpreis.ch